Endress+Hauser baut Strukturen in Finnland auf

Endress+HauserEndress+Hauser Oy wird der einzige Anbieter auf dem finnischen Markt sein für Feldgeräte, sowie die entsprechenden Lösungen und Dienstleistungen des Mutterunternehmens. Die neue Firma startet heute (1. Juli 2015) und übernimmt die Verantwortung für sämtliche Geschäfte, einschließlich langjähriger Beziehungen zu Kunden in den verfahrenstechnischen Industrien.

Zuvor hatten Endress+Hauser und der Metso-Geschäftsbereich Ventile den Vertrieb gemeinsam organisiert im Joint-Venture Metso Endress+Hauser. Im Zuge dieser Änderungen konzentriert sich die neue Firma auf die in der Unternehmensstrategie verankerten Kernkompetenzen. Schon heute unterstützt Endress+Hauser Kunden in Finnland von sechs Standorten aus; geplant ist, weiteres Know-how vor Ort aufzubauen. Dazu stützt sich das Unternehmen auf das weltweite Geschäftsmodell, das umfassende Branchenwissen und die effiziente Logistik der Firmengruppe.

Endress+Hauser verbindet lokale Kompetenz und globales Geschäftsmodell

Endress+Hauser Firmensitz Schweiiz Reinach, Foto: Endress+Hauser„Indem wir das leistungsfähige globale Geschäftsmodell und die hochwertigen Qualitätsprodukte mit dem vor Ort vorhandenen Know-how und Wissen verbinden, sind wir für unsere Kunden ein überaus verlässlicher und wettbewerbsfähiger Partner“, sagt Tuomo Saukkonen, Geschäftsführer von Endress+Hauser Oy. „Das hochentwickelte Plant-Asset-Management-Angebot von Endress+Hauser bildet zudem die Basis für unser eigenes Geschäft und ermöglicht kostengünstiges Feldgerätemanagement und E-Business.“

Anzeige

Ziel ist, den Marktanteil in Finnland weiter mit neuen Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die eine Antwort geben auf die Bedürfnisse der verfahrenstechnischen Industrien zu erhöhen .