Evotec und Apeiron Biologics: Kooperation mit Sanofi

Top Pharmaunternehmen wählt Wiener Biotech-Firma APEIRON Biologics AG für millionenschwere Allianz . Foto: Thomas PreissEvotec und Apeiron Biologics, ein Biotechunternehmen aus Wien, das auf immunologische Ansätze zur Behandlung von Krebs spezialisiert ist, gaben eine strategische Kooperation mit Sanofi zur Entwicklung neuartiger, auf niedermolekularen Substanzen basierenden Krebsimmuntherapien bekannt.

Die Kooperation beinhaltet umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die darauf abzielen, neuartige Ansätze zur Behandlung von soliden und hämatopoetischen Tumoren durch die Steigerung der Antitumorwirkung menschlicher Lymphozyten zu verfolgen. Basierend auf Evotecs technologischer Expertise und Apeiron Biologics’ umfangreichen Kenntnissen immunologischer Wirkprinzipien konzentriert sich die Kooperation auf die Identifizierung neuartiger niedermolekularer Substanzen und ihrer Zielmoleküle für immun- onkologische Therapien der nächsten Generation. Es wird erwartet, dass dieser Ansatz das derzeitige therapeutische Spektrum von Checkpoint-Inhibitoren deutlich erweitern wird.

In den letzten Jahren hat sich die Immunonkologie als äußerst vielversprechendes Gebiet etabliert, um neuartige und potenziell kurative Behandlungsmöglichkeiten für Krebspatienten zu entwickeln.

Anzeige

Die Zusammenarbeit ist darauf ausgelegt, langfristig das Produktportfolio von Evotec, Apeiron Biologics und Sanofi zu ergänzen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden alle drei Unternehmen wesentliche Beiträge in Bezug auf wissenschaftliche Expertise, technologische Plattformen und Ressourcen leisten. Die Kooperation erweitert und ergänzt Sanofis umfangreiches Onkologie-Portfolio und bedeutet für Evotec einen Einstieg in den Forschungsbereich Immunonkologie. Darüber hinaus wird sie die Strategie von Apeiron Biologics, den Fokus auf neuartige und innovative Checkpoint-Inhibitoren zu legen, maßgeblich unterstützen.

Im Rahmen der Kooperation sind erhebliche Forschungszahlungen innerhalb der nächsten zwei Jahre für Evotec und Apeiron Biologics vereinbart; darüber hinaus sind im Erfolgsfall präklinische, klinische, regulatorische und kommerzielle Meilensteinzahlungen von über 200 Mio. € sowie Umsatzbeteiligungen im Falle einer Vermarktung vorgesehen.

Dr. Werner Lanthaler . Foto: Thomas PreissDr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: “Wir sind erfreut und stolz, dass unsere gemeinsamen Bemühungen mit Apeiron im Bereich Immunonkologie zu dieser Partnerschaft mit Sanofi geführt haben. Diese Kooperation ist ein großartiges Beispiel für die effizienteste Überführung von früher Forschung in einen Pharmakontext.”

Dr. Hans Loibner, Chief Executive Officer von Apeiron Biologics, fügte hinzu: “Es ist großartig zu sehen, dass die Ergebnisse unserer Arbeiten sogar in einem derart frühen Stadium das Interesse eines der führenden großen Pharmaunternehmen erregen. Wir freuen uns sehr, verschiedenste Kompetenzen und Ressourcen in dieser Kooperation zu vereinen, um dieses Behandlungskonzept zu validieren und Dr. Loibner . Foto: Thomas Preissletztendlich in eine reelle Therapieoption für Patienten übersetzen zu können.”

“Der Bereich Immunonkologie erweist sich als vielversprechend, wenn es darum geht, potenziell heilende Therapiemöglichkeiten für Krebspatienten zu entwickeln”, sagte Victoria Richon, Vice-President und Head of Cancer Research, Discovery and Early Development bei Sanofi. “Die Partnerschaft mit Experten von Evotec und Apeiron Biologics wird uns dabei helfen, den vollen Mehrwert dieser innovativen Behandlungsmöglichkeiten auszuschöpfen.”