Anzeige

POWTECH 2016: sieben Prozent Besucherwachstum

Am 21. April ging nach drei Tagen die POWTECH 2016 zu Ende. Veranstalter und Messeleitung freuen sich über gestiegene Besucherzahlen und einen gelungenen Brückenschlag bei der zeitgleich stattgefundenen PARTEC mit dem Motto “Industry meets Science”.

„Die POWTECH hat eindrucksvoll gezeigt, dass sie die Fachmesse Nummer eins für mechanische Verfahrenstechnik ist“, betont Beate Fischer, Veranstaltungsleiterin POWTECH bei der NürnbergMesse GmbH. „In den sechs Messehallen traf man auf zufriedene Gesichter und großes Interesse, gerade auch am umfangreichen Fachprogramm. Aussteller berichten von guten, qualifizierten Gesprächen und lohnenswerten Tagen in Nürnberg.“ Die POWTECH startete 2016 mit einer neuen Hallenplanung, die von Besuchern wie ausstellenden Unternehmen gut aufgenommen wurde. Die Aussteller nutzten insgesamt eine Fläche von 27.711 Quadratmetern (2014: 27.477 Quadratmeter). 36 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland (2014: 32 Prozent). Der hohe internationale Anteil unterstreiche die Bedeutung der POWTECH als Weltleitmesse der Branche. Die meisten internationalen Aussteller reisten aus Italien an, gefolgt von der Schweiz, Großbritannien und den Niederlanden.

TechnoPharm fortgeführt

Die ehemals parallel veranstaltete Messe TechnoPharm ging 2016 vollständig in der POWTECH auf. Das neu geschaffene Fachforum Pharma.Manufacturing.Excellence in Halle 3A bewährte sich laut Aussendung als Treffpunkt und neue Heimat der Pharma-Community auf der Messe. Besucher aus der Pharma- und Kosmetikbranche fanden an mehr als der Hälfte aller Stände Produkte und Lösungen für ihre Branche.

PARTEC: Denkfabrik der Partikelforscher

Zeitgleich zur POWTECH fand der internationale Fachkongress zur Partikeltechnologie PARTEC im Messezentrum Nürnberg statt. Rund 500 Wissenschaftler, Forschungs- und Entwicklungsverantwortliche und Partikelexperten kamen zusammen, um auf hohem Niveau neue Trends in der Verarbeitung kleiner und kleinster Teilchen zu diskutieren.
Unter dem diesjährigen Kongressmotto „Industry meets Science“ galt es, universitäres Wissen und Herausforderungen aus der Praxis zusammenzubringen, um gemeinsam neue Lösungen zu finden. Die über 240 Vorträge und Diskussionen und eine Poster-Ausstellung im Foyer boten reichlich Gelegenheit für Wissensaustausch.

Der Termin der nächsten POWTECH steht naturgemäß bereits fest: 26. bis 28. September 2017 in Nürnberg.