Anzeige

NürnbergMesse eröffnet Österreich Niederlassung

Mit der Eröffnungspressekonferenz im Palais Coburg wurde die Österreich-Niederlassung der NürnbergMesse offiziell vorgestellt. Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse Group und Inge Tremmel, Geschäftsführerin der NürnbergMesse Austria GmbH präsentierten Rück- und Ausblicke und stellten sich den Fragen der intressierten Vertreter aus Industrie und Presse.

In Nürnberg heisst es schon seit Jahren „Felix Austria“, denn die Zahlen österreichischer Aussteller und Besucher entwickeln sich im Messezentrum Nürnberg prächtig. Für Peter Ottmann ist dies vor allem auch ein Verdienst von Kurt G. Regenscheidt, langjähriger Vertreter der NürnbergMesse in Österreich, der sich künftig anderen Projekten widmet: „Egal ob zu BIOFACH oder anderen Veranstaltungen, auf die Kunden aus Österreich ist immer Verlass. Dies ist auch dem engagierten Einsatz von Kurt Regenscheidt geschuldet, der ein Brückenbauer im besten Sinne des Wortes zwischen Österreich und Nürnberg ist.“

Noch näher am Kunden

Um zukünftig noch näher am Kunden zu sein, hat die NürnbergMesse entschieden, eine eigene Niederlassung vor Ort zu eröffnen. Die Leitung der NürnbergMesse Austria übernimmt Inge Tremmel, die mit ihrem Team von Wien aus am österreichischen Markt agiert. „Unsere Hauptaufgabe bleibt die Vermittlung von Ausstellern und Besuchern. Dabei liegt unser Fokus klar auf Veranstaltungen in Nürnberg. Passend zur Unternehmensstrategie beraten wir unsere Kunden aber natürlich auch zu Veranstaltungen unserer internationalen Tochtergesellschaften in Brasilien, China, Indien und Nordamerika“, so Inge Tremmel im Rahmen der Pressekonferenz.

“Eine Veranstaltung, die unsere Nischenstrategie sehr gut verdeutlicht, ist die BIOFACH.” sagte Peter Ottmann. “Als wir die Messe 1999 nach Nürnberg holten, waren Bioprodukte noch ein absoluter Nischenmarkt. Dieser hat sich innerhalb der letzten 16 Jahre aber fulminant entwickelt – und mit ihm die BIOFACH. 1999 kamen etwa 1.250 Aussteller und über 15.000 Besucher auf die BIOFACH; in diesem Jahr konnten wir knapp 2.350 Aussteller und beinahe 45.000 Besucher zählen. Wir können mit Stolz sagen, dass sich die BIOFACH in Nürnberg zur Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel entwickelt hat. Weltleitmesse natürlich auch deshalb, weil sie Aussteller und Besucher aus aller Welt anzieht. Die BIOFACH ist heute eine der Messen mit dem höchsten Anteil internationaler Aussteller in Nürnberg – 2015 waren es 70 Prozent. Sie sehen, die BIOFACH bildet den weltweiten Markt für Bio-Lebensmittel ab und ist für Gäste aus aller Welt der Branchentreff schlechthin.”

Österreich – ein starker Handelspartner der NürnbergMesse

Vergleichbare Wirtschaftsstandards, ein gemeinsames kulturelles Verständnis, direkte Flug- und Bahnverbindungen zwischen Wien und Nürnberg sind beste Voraussetzungen, um gemeinsam Handel treiben zu können. Das Beispiel der NürnbergMesse steht pars pro toto für die guten Beziehungen zwischen beiden Ländern. Deutschland ist für Österreich sogar der wichtigste Handelspartner. Die Alpenrepublik bezog laut Angaben der Deutschen Auslandshandelskammer Österreich 37 Prozent der 2014 eingeführten Waren vom nördlichen Nachbarn. Umgekehrt gingen 30 Prozent der österreichischen Exporte nach Deutschland. Auf dieser stabilen Basis weitere Schnittmengen zwischen österreichischen Unternehmen und der NürnbergMesse zu finden, dürfte Kernaufgabe der neuen Niederlassung in Wien sein. Denn es soll ja auch in Zukunft gelten: „Felix Austria!“

Fotos: Christian Lendl