Anzeige

Shimadzu feiert 50 Jahre in Europa

Shimadzu, weltweit eines der führenden Unternehmen in der instrumentellen Analytik und Medizintechnik, hat am 11. September 2018 den 50. Geburtstag von Shimadzu Europa begangen. Mit 300 Gästen aus ganz Europa fand in der vollbesetzten Mercator-Halle in Duisburg die ‚Magic Moments Night‘ statt, eine Veranstaltung mit Musik, Show-Acts, Dinner, Festreden, Grußnoten und einem ‚Walk of History‘. Aus Japan waren Aufsichtsrat und Vorstand vertreten, um gemeinsam mit den Shimadzu-Mitarbeitern, dem Management der Shimadzu-Niederlassungen und den Distributoren aus den europäischen Ländern zu feiern. Moderiert wurde der Abend von der WDR-Redakteurin Asli Sevindim, die aus Duisburg stammt, dem Sitz der Europa-Zentrale von Shimadzu.

Akiro Nakamoto, Aufsichtsratschef der Shimadzu Corporation bei seinen Grußworten.

Den musikalischen Teil des Abends bestritten einige Mitglieder der  Duisburger Philharmoniker. Für den Show-Act waren die Physikanten & Co zuständig, die Entertainment und Wissenschaft verbinden. Auf der Basis physikalischer Phänomene brachten sie die 300 Gäste zum Lachen, Schmunzeln und Staunen. Sie schossen riesige Rauchwirbelringe ab, die 20-30 m weit flogen, und zeigten in einer rasanten Experimentenfolge, was alles in Kohlendioxid steckt, sonst nur als bedrohliches Treibhausgas bekannt.

Die Form des naturwissenschaftlichen Edutainments verbindet idealtypisch die Physik und die Chemie, in deren Welten Shimadzu zu Hause ist. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von instrumenteller Analytik und Medizintechnik. Die Analyse-Systeme werden in nahezu allen Fertigungsindustrien eingesetzt, in Chemie und pharmazeutischer Industrie, in Lebensmittelindustrie sowie im Gesundheitswesen. Sie dienen dem Verbraucher, Patienten- und Umweltschutz sowie der Produktsicherheit. Die Medizintechnik umfasst die diagnostische Bildgebung, also Röntgen- und Fluoroskopie-Geräte. Shimadzu hat darin eine über 120-jährige Tradition.

Im Walk of History hatte Shimadzu ein Panoptikum aus 50 Jahren Unternehmensgeschichte in Europa aufgebaut. Historische Anzeigen, Broschüren, Messekonzepte und vieles mehr schlugen den Bogen zwischen damals und heute. Eine 100-seitige Unternehmenschronik stellt die Entwicklung von Shimadzu Europa in den Zusammenhang des technologischen, wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Wandels in Europa.

Akiro Nakamoto, Aufsichtsratschef der Shimadzu Corporation, betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit des europäischen Markts. Shimadzu ist dort in allen Ländern vertreten und beschäftigt etwa 750 Mitarbeiter. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Teruhisa Ueda überbrachte seine besten Wünsche an die Belegschaft und bezeichnete Shimadzu Europa als starke und kreative Stimme im Gesamtunternehmen, das weltweit über 11.000 Mitarbeiter beschäftigt. Jürgen Kwass, Geschäftsführer Shimadzu Europa, hob hervor, dass ein Jubiläum ein Anlass zum Feiern sei, ebenso wie zum Rückblick und Rekapitulieren, um daraus Schlüsse zu ziehen für den weiteren Weg in die Zukunft. Shimadzu habe hochqualifizierte Mitarbeiter, ausgezeichnete Produkte, ein exzellentes Vertriebsnetzwerk und plane in Europa bald 1.000 Arbeitsplätze zu bieten.