Hightech-Gebläseatemschutz der nächsten Generation für den universellen Einsatz

Der Name ist Programm: CleanAir Chemical 2F sorgt für saubere Luft und ist als hochwertige, zertifizierte Gebläseatemschutzeinheit branchenübergreifend und universell einsetzbar – überall dort, wo zuverlässiger Atemschutz am Arbeitsplatz relevant ist. Die Experten von TS-Plus stellen die Innovation als weiterentwickelte Lösung der bisherigen, auf dem Markt erhältlichen Standardmodelle vor. Mit der Gebläseeinheit „CleanAir Chemical 2F” beantwortet der Leverkusener Spezialist für Chemikalien- und Atemschutz, die TS-Plus GmbH, die steigende Nachfrage nach einem hochwertigen, universell einsatzbaren Atemschutzsystem.

„Der Markt hat sich in den letzten eineinhalb Jahren stark verändert“, erklärt Dr. Norbert Jahn, Geschäftsführer TS-Plus. „Unsere innovative und weiterentwickelte Gebläseeinheit ist für zahlreiche Anwendungsbereiche geeignet und gehört zur neuen Generation der Schutzausrüstung. Wir reagieren auf den zunehmenden Bedarf in zahlreichen Branchen. Die ATEX-Zertifizierte Version des Chemical 2F, für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, befindet sich im Zertifizierungsprozess und ist in Kürze abgeschlossen.“

Schutz vor Gefahrstoffen ist in vielen Produktions- und Industriebereichen oberste Prämisse, damit die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten bleibt und die Unfallgefahr minimiert wird. Im Umgang mit Chemikalien, Asbestfasern, Metallen oder weiteren gesundheitsbeeinträchtigenden Partikeln, braucht es einen kompromisslosen Schutz, der die Atemwege vor Belastungen bewahrt.

„Unser Ziel ist es, ganzheitliche PSA-Konzepte anzubieten“, erklärt Chemiker Dr. Jahn. „Wir stehen daher für kompetente Beratung und Lösungen für den Arbeitsschutz. Auch bei dem weiterentwickelten CleanAir Chemical 2F ging es um Anpassung an die wachsenden Anforderungen. Das Gehäuse der Cleanair-Geräte ist strahlwasser-geschützt und staubdicht gemäß IP65 und aus robustem, chemikalien- und UV-resistentem Kunststoff gefertigt.“

Ausgezeichnet mit dem Produkt-Innovationspreis der Expo Protection, verfügen die Cleanair-Systeme über ein einzigartiges, automatisches Schließsystem an den Filter-aufnahmen. Ein spezielles Ventil verhindert die Kontamination des Gehäuseinneren auch im Moment des Filterwechsels.

Kontamination verhindern im Reinraumbereich:
CleanAir Chemical 2F | Foto: Quelle: MALINA – Safety s.r.o., Tschechien

Für den konstanten Luftstrom sorgt ein Flow Control System. Der Luftstrommodus kann, je nach gewähltem Kopfteil und Filter, verstellt und die Luftstromstärke der Intensität der Tätigkeit angepasst werden. „Das sorgt für mehr Komfort bei der Arbeit, die abhängig vom Arbeitsumfeld und dem körperlichen Einsatz differieren kann. So kann beispielsweise bei wärmeren Temperaturen ein höherer Luftstrom gewählt werden, um einen kühlenden Effekt zu erhalten.“, erklärt Dr. Jahn. Weitere Ausstattungspluspunkte sind der ohne Werkzeug zu wechselnde Li-Ionen Akku mit einer Laufzeit von bis zu 10 Stunden und das geringe Gesamtgewicht von 960 Gramm, was den Träger weniger belastet.

„Neben diesen Produktfeatures ist das visuelle und akustische Warnsystem mit verschiedenen Countdown-stufen und Alarmmöglichkeiten zur Sicherheit der Mitarbeiter besonders wichtig, u.a. abrufbar über das Farb-TFT Display“, betont Dr. Jahn.

Alle innovativen Produkteigenschaften sind besonders relevant, weil das Gerät in Bereichen der Chemie-produktion, Schwerindustrie, pharmazeutischen Industrie, Asbest-entsorgung, etc. zum Einsatz kommt, wo unter heraus-fordernden Bedingungen gearbeitet wird. Zum vielfältig einsetzbaren Schutz wird das CleanAir Chemical 2F durch das umfassende Filterprogramm und die Kompatibilität mit zahlreichen Kopfteilen und Atem-Anschlüssen. Ob Halb- und Vollmasken, Visiere und Leichthauben, Schutzhelme oder Vollschutzanzüge – die Gebläseeinheit punktet mit Flexibilität.

„Wir bieten ein für zahlreiche Arbeitsbereiche adäquates Produkt, auf das sich Mitarbeiter und Unternehmen verlassen können“, so das Fazit bei TS Plus.