Endress+Hauser schliesst Analytik Jena Übernahme ab

Das “Squeeze-Out” Verfahren ist abgeschlossen – Endress+Hauser schloss mit dem Eintrag ins Handelsregister die Übernahme von Analytik Jena zum 30. März 2016 ab. Der Übertragungsbeschluss wurde im Februar auf einer außerordentlichen Hauptversammlung gefasst und die Anteile der verbliebenen Minderheitsaktionäre sind nun kraft Gesetzes auf Endress+Hauser übergegangen. Eine mit 13,68 Euro pro Aktie festgesetzte Barabfindung an die Minderheitsaktionäre ist nun der letzte Schritt.

Endress+Hauser hielt zuletzt 96,6% der Analytik Jena Anteile – seit September 2015 lief das Squeeze-Out Verfahren. Damit gelang der Spezialist für Analysemesstechnik nun komplett in den Besitz des seit 2013 in Kontrolle stehenden Mutterkonzerns. Analytik Jena beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. Endress+Hauser will nun die Begleitung von Kunden beider Unternehmen von Labor und Produktentwicklung bis in Prozess und Verfahrenstechnik perfektionieren.