Anzeige

Phoenix Contact beteiligt sich an Grazer Sensor-StartUp

Wie Phoenix Contact heute in einer Aussendung bekannt gegeben hat, hat sich die Corporate Venture Capital Gesellschaft (Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH) des Automations-Experten mit einem Investment in sechstelliger Höhe an der Eologix Sensor Technology GmbH beteiligt. Ziel sei die schnellere Expansion des Grazer Sensortechnik-Unternehmens.

Gründer Eologix | Foto: Phoenix Contact

Gründer Eologix | Foto: Phoenix Contact

Eologix Sensor Technology ist ein Anbieter von Sensorsystemen zur Detektion von Eis auf Oberflächen, insbesondere bei Windkraftanlagen. Die Systeme bestehen aus flexiblen, drahtlosen Sensoren, die auf die Rotorblätter aufgeklebt werden und präzise eine Eisbildung erkennen. Die erfassten Messdaten werden per Funk an die Steuerung übertragen, die dann Maßnahmen zur Enteisung einleiten kann. Das minimiert die Stillstandszeiten der Windkraftanlagen.

Nachdem die drei Gründer im vergangenen Jahr erste Kunden und Projekte für ihr StartUp gewinnen konnten, möchten sie das Unternehmen mit hoher Dynamik weiterwachsen lassen. Gemeinsam mit Phoenix Contact sollen jetzt nächste strategische Schritte getan werden. Neben dem Investment bietet auch das Vertriebsnetzwerk der Phoenix Contact-Gruppe eine operative Unterstützung bei der Erschließung des Marktes.